Kartenkunde 2020

Bericht: Redaktion Truppenzeitung JgB26

Fotos: Vizeleutnant Karl Schweiger und Vizeleutnant Siegfried Strieder

Am Donnerstag, dem 20. Februar 2O2O,luden die Unteroffiziere ihre Freunde aus Ämtern, Körperschaften, Wirtschaft, Politik und Traditionsvereinen zum alljährlichen, bereits traditionellen Preiswatten in der Türkkaserne.

Pünktlichst konnte der BataiIlonskommandant, Oberst Rudolf Kury, die Begrüßung der 32 Spielerpaare vornehmen. Oberst Rudolf Kury ließ es sich nicht nehmen und spielte diesmal wieder selbst mit.

ln altbewährter Weise wurde das Turnier von Oberstabswachtmeister Erwin Weiler vorbereitet und in weiterer Folge von Vizeleutnant Günter Lenzenhofer, Offiziersstellvertreter Manfred Lientscher und Vizeleutnant Christian Zanin durchgeführt. Es wurde in drei Gruppen gespielt. Durch die Computerauswertung unterstützt, konnte jedes Paar in der Zeit von ca. 7 Stunden, inklusive der Finalspiele, alle zwölf Spiele absolvieren.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde allen Gönnern und Sponsoren, welche eine großzügige Preisgestaltung ermöglichten, sowie den Teilnehmern für ihr pünktliches Erscheinen, ihre Fairness während des Wettstreitens, gedankt.

Was die Veranstaltung der Hochgebirgsjäger auszeichnet und so beliebt macht, wurde auch diesmal wieder gelebt: nach den heißen Wettkämpfen ein Ausklingen in Freundschaft mit Fachsimpeln – kurz ,,Kameradschaftspflege“ unter allen Teilnehmern.

Die Gruppensieger waren Johann Steiner / Christian Triebelnig (Gäste UOG), Vizeleutnant Markus Gassmayer/ Offizierstellvertreter Reinhard Schober (Jägerbataillon 26) und Gerfried Wakonig / Narald Stonig (Brückenwirt) – letztgenanntes Paar holte sich schließlich den Gesamtsieg des Preiswattens 2O2O vor dem Team JgB26 und Gäste UOG.

Die Hochgebirgssoldaten gratulieren recht herzlich und freuen sich auf ein Wiedersehen im Jahr 2021.

Unsere Partner